Was macht eine gute Sonnenbrille aus?

Eine Sonnenbrille gehört für viele Menschen ebenso zum Sommer wie Shorts, Sonnencreme und Badeschlappen. Eine gute Sonnenbrille ist allerdings mehr als nur ein schickes Accessoire, denn sie schützt die Augen vor schädlicher UV-Strahlung. Folgende Punkte sollte man beim Kauf beachten.

Der UV-Schutz ist wichtig

Gesunde Augen können ungefähr 98 Prozent des UV-Lichts filtern. Dennoch dringen 1,5 Prozent ins Auge. Menschen mit hellen Augen sind dabei lichtempfindlicher als Menschen mit dunkleren Augen. Beim Sonnenbrillenkauf sollte man daher auf den UV-Schutz achten. Dunkle Brillen, die einen schlechten UV-Schutz haben, die schaden dem Auge zusätzlich. Die starke Tönung der Brille lässt weniger Licht auf die Pupille, wodurch diese sich weitet und noch mehr schlechte Strahlung ins Auge ge>Deutschland laut Gesetz alle Sonnenbrillen versehen werden.

Auf den Blendschutz achten

Die Kategorie zum Blendschutz gibt an, wie stark die Brille getönt ist. Man sollte sich daher überlegen, wann die Sonnenbrille getragen werden soll. Gelegentlich, jeden Tag, beim Radfahren oder Profisport? Für den täglichen Gebrauch ist eine Brille der Kategorie 2 oder 3 ausreichend. Wer in die Berge oder zum Segeln möchte, der sollte sich für eine Sportbrille mit Kategorie 4 entscheiden. Doch Vorsicht: Sonnenbrillen mit einer so starken Tönung sind nicht für den Straßenverkehr geeignet, denn sie lassen nur maximal 8 Prozent Licht ins Auge. Dies beeinträchtigt die Sicht erheblich und birgt Gefahren.

Die richtige Form der Brille

Beim Kauf einer Sonnenbrille sollte auch auf die Form geachtet werden. Idealerweise reichen die Gläser bis zu den Augenbrauen, ohne einen größeren Spalt zwischen den Brauen und der Brille. Breite Bügel halten zudem seitlich einfallendes Licht ab. Doch auch wer keine breiten Brillenbügel mag, für den können gebogene Gläser die richtige Wahl sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto.Abmelden / Ändern )

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto.Abmelden / Ändern )

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto.Abmelden / Ändern )

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto.Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s