Kommentare für Gestalten statt verwaltenGarantiert ohne Genehmigung der "Nürnberger Nachrichten"Mon, 18 Nov 2013 21:19:19 +0000hourly1http://wordpress.com/Kommentar zu Wowereit macht BER – Maly macht QUELLE von Peter Kunz/2013/11/15/wowereit-macht-ber-maly-macht-quelle/#comment-545Mon, 18 Nov 2013 21:19:19 +0000/?p=2827#comment-545Ich bin ja auch nicht glücklich über Sonae Sierra (die wollten ja nicht mal die Fürther für ihre grauenhafte „Neue Mitte“ haben) aber wie schaut’s mit dem Denkmalschutz aus?
Sie wischen die Sentimentalitäten der ehemaligen Quellemitarbeiter beiseite, das ist schon OK, aber ist das Quelle-Gebäude nicht auch darüber hinaus und per se ein einzigartiger, für die Zeit des Wirtschaftswunders prägender und wahnsinnig wichtiger Bau – nicht nur für Nürnberg, sondern für ganz Deutschland?

Ist dieses untergegangene Schickedanz-Imperium und ihr architektonisches Denkmal nicht ein unglaublich beredter Spiegel der deutschen Geschichte und darum unbedingt erhaltenswert?
Ich finde man sollte die Nutzung des Gebäudes in alle Richtungen denken, aber hier, wie sie empfehlen, mit der Abrissbirne zu kommen, wäre Barbarei.

Nürnberg verdankt sein einzigartiges Stadtbild einer Reihe von glücklichen Fügungen, die verhindert haben, dass „unzeitgemäße“ Gebäude, und dazu zählte quasi die gesamte Altstadt im 18. Jahrhundert, von nassforschen Modernisierern abgerissen wurden.

Bisher habe ich noch nie irgendeine Studie gesehen, die eine Sanierung mal seriös durchgerechnet hätte – und ein Neubau kann ja auch viel Geld kosten. Manchmal viel mehr als man dachte, wie man in BER oder bei der Elbphilharmonie sieht…

]]>
Kommentar zu Wenn die NN zur Attacke bläst von gestaltenstattverwalten/2013/11/01/wenn-die-nn-zur-attacke-blast/#comment-544Mon, 18 Nov 2013 21:09:06 +0000/?p=2800#comment-544„Ich hab den Artikel nicht gelesen“: Danke für den Kommentar zu einem Artikel, den Sie nicht gelesen haben.

]]>
Kommentar zu Wenn die NN zur Attacke bläst von Peter Kunz/2013/11/01/wenn-die-nn-zur-attacke-blast/#comment-543Mon, 18 Nov 2013 21:06:50 +0000/?p=2800#comment-543Also selbst ich als Fürther fände ein wenig mehr Willkommenskultur in Nürnberg schon erstrebenswert.
Und nein – ich will kein Nürnberger werden. Das ist dann in ihrer Welt eine Parallelgesellschaft, oder?
Würden sie den Deutschen, die bis heute in den USA ihr Pennsylvania Dutch sprechen unterstellen, sie wären deshalb nicht integriert und schlechte Amerikaner?
Oder finden Sie es doof, dass es in Er>Ich hab den Artikel nicht gelesen, aber ich sehe da jetzt kein Statement, was die CSU nicht als solche als Standpunkt vertreten würde – ohne, dass ich jetzt die CSU „bashen“ oder die NN verteidigen möchte.

Und das mit den Pizzas und Kostenloszeitungen hab ich auch nicht kapiert…

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von gestaltenstattverwalten/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-542Sat, 16 Nov 2013 14:09:18 +0000/?p=2823#comment-542Als Antwort auf Lars Fischer.

Widerspruch. Die Zahlen, die Finanzminister Söder nannte, stammen von der – staatlichen – IMBY, Immobilien Freistaat Bayern. Die Ansicht, daß Regierungen wie Konzerne geführt werden, teile ich ausdrücklich nicht. Dann wären einige deutsche Bundesländer längst insolvent.
Dem zweiten Absatz stimme ich eher zu: Es wird enorm viel Geld kosten, also: Wer soll es machen? Wir bauen unsere Schulen nicht hinter eine Dönerbude oder ein McDonald’s oder hinter die Playstation-Abteilung vom Mediamarkt, wir bauen unsere Friedhöfe nicht hinter einen Blume2000-Laden, und wir bauen unsere Unis nicht an ein Einkaufszentrum ran.

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von Lars Fischer/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-541Fri, 15 Nov 2013 15:44:22 +0000/?p=2823#comment-541Da Regierungen mittlerweile ja wie Konzerne geführt werden, sind die Ergebnisse des vom Herrn Minister in Auftrag gegeben Studie denke ich genauso nach oben geschönt wie die von Sonae Sierra nach unten. Deshalb denke ich, dass keine der beiden Seiten mit offenen Karten spielt.
Fakt ist wohl, das jeder, der dieses gigantische Gebäude verändern möchte, einen 3-stelligen Millionenbetrag in die Hand nehmen muss. Die Frage ist nun, wer macht das? Oder machts am Ende keiner und es läuft wie beim Volksbad?

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von gestaltenstattverwalten/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-540Fri, 15 Nov 2013 14:48:22 +0000/?p=2823#comment-540Da bringen Sie etwas durcheinander, Herrr Fischer. Die 100 Mio. € sind – laut Sonae Sierra – die Kosten für Abriß + Hinstellen eines Neubaus als Rohbau, was – immer laut Sonae Sierra – auch nicht besser sei als der heutige Zustand. Nun kann man einen Rohbau nicht nutzen, man muß ihn fertig bauen. Dazu schweigt Sonae Sierra (soweit mir bekannt). Die Rechnung von Staatsminister Markus Söder – der natürlich eine offizielle und seriöse Quelle ist; wir reden hier immerhin über den zuständigen Minister der bayerischen Staatsregierung und nicht über einen, der seine Immobilie vermarkten will, gell? – lautet, daß das gesamte für die Uni benötigte Objekt bei Umbau des vorhandenen Gebäudes 1 Mrd. kostet, was mit nicht einmal 4.000 € / qm nicht einmal hoch gegriffen ist. Also: die 100 Mio. € lt Sonae Sierra sind nur für einen Rohbau von 70.000 qm gerechnet, aber in den 70.000 qm steckt nur die Uni selbst drin. Keine Wohnungen, keine Grünanlagen, keine Nebengebäude – nichts. Markus Söder rechnet seriös: er veranschlagt die Kosten für das gesamte Objekt. Denn die werden am Ende anfallen, und die werden von der öffentlichen Hand getragen werden (müssen). Das „Geschenk“, 70.000 qm für 1 € zu erwerben, ist sauber vergiftet.

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von Lars Fischer/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-539Fri, 15 Nov 2013 11:32:41 +0000/?p=2823#comment-539Ich würde gerne mal wissen, wo diese ominös-absurd hohe Zahl von 1.000.000.000 Euro herkommt. Da muss man in der Regel schon versuchen eine Oper oder einen Flughafen zu bauen.
Haben Sie da irgendwelche seriöse offizielle Quellen ausser den Zahlen des werten Herrn Finanzminister? Die Berechnungen von Sonae Sierra unterlaufen den Betrag schon sehr eklatant, nämlich um läppische 900 Millionen…

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von Dirk (@srbanister)/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-538Thu, 14 Nov 2013 17:15:21 +0000/?p=2823#comment-538Öhm, ich möchte die mühsam aufgebaute Parallelwelt hier jetzt nicht groß mit Fakten stören, aber bei dem Euro-Deal geht es nur um einen Teil des Areals und nicht um das ganze Gelände. Die ganze Rechnung in dem Text ist falsch. Siehe auch Uni auf Quellegelände: Nun ist der Freistaat gefragt bei nordbayern.de.

Und warum machen sich eigentlich gerade die konservativen Kräfte für Abriss und Neubau stark? Sollte ihnen nicht vielmehr ein Erhalt der architektonischen Geschichte der Stadt am Herzen liegen? Oder zählt das für Industriedenkmäler nicht?

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von stefan pilz/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-537Thu, 14 Nov 2013 14:29:56 +0000/?p=2823#comment-537Der gute Mann heißt Wensing, nicht Mensing.

Der Rest ist aber auch nicht so toll.

]]>
Kommentar zu Wenn der Kleingeist große Reden schwingt von gabrielmariaplatt/2013/11/14/wenn-der-kleingeist-grose-reden-schwingt/#comment-536Thu, 14 Nov 2013 13:31:50 +0000/?p=2823#comment-536Da gibt es nur gottseidank ein klitzekleines Problem. Die Quelle steht unter Denkmalschutz.

Mit diesem Wissen lade ich Sie dazu ein, einen sinnvollen und konstuktiven Beitrag zur Nutzung schreiben.

]]>