Die CDU wankt

#1038 Recht zu behalten ist ein Genuß, dessen man – im Gegensatz zu manchen anderen – unabhängig vom Lebensalter – stets erfreuen kann. Der Verfasser dieser Zeilen kann nicht umhin, bei allem tiefempfundenen Ärger über den Zustand der „großen Schwester“ CDU wenigstens ein „ich hab’s doch gesagt“ hinterherzuschieben. Aber was hilft’s? Und angesichts der ganz…

Wohin, Armin?

#1037 Nun ist es an der Zeit, den Damen und Herren Schönrednern einmal ins dunkle Kämmerlein zu leuchten. Selbst schuld Das Wahlergebnis vor allem der CDU (und davon unabkoppelbar, wenn auch nicht so schlimm, der CSU) ist hausgemacht. Es waren nicht die Grünen oder die SPD, die der Union die Wähler nahmen – es war…

„Eisberg voraus!“ – „Richtung und Klappe halten!“

#1036 Sachfragen seien wichtiger als Personalfragen, sagen viele. Das ist uneingeschränkt richtig. Ob ordnungs- oder wirtschaftspolitische Entscheidungen getroffen werden, die den Wohlstand in Deutschland abwürgen und das Leben in unserem Land unnützen Verboten und einer scheinheiligen Pseudomoral unterwerfen, ist natürlich wichtiger als die Frage, wer an welchem Schreibtisch sitzt. Andererseits ist es eine Binse, daß…

NZZ und SPIEGEL: Eine Frage des Niveaus

#1035 Die Neue Zürcher Zeitung erscheint seit 1780. Sie ist im gesamten deutschsprachigen Raum als seriöse, bürgerlich-liberale – im schweizerischen Wortgebrauch: „freisinnig-demokratische“ – Zeitung angesehen. Man kann sie auch mit einer anderen eigenen politischen Meinung mit Vergnügen lesen, weil sie zwischen Meldung und Meinung trennt – etwas, was nahezu alle deutschen Zeitungen längst aufgaben. Sie…

Sie machen mir Angst.

# 1.034 Die Nürnberger Nachrichten berichten heute¹ über die Wünsche der Leser: „Zeitenwende Corona. Was sich ändern muss“. Und nun also hat er freien Lauf, der verschreckte Bürger, der entweder nicht allzuviel Schimmer von Politik als solcher hat oder bösen Willens ist. Anders kann ich mir dieses Sammelsurium an Höllenbildern, die einem Hieronymus Bosch Ehre…

Deutschlandfunk: Israel greift an!

Sprache ist ein heikel Ding. Wer Sprache formt, der formt bei denen, die zuhören und lesen auch dessen Gedanken mit. Aus Gedanken werden Worte, aus Worten werden Taten. Aus bösen Gedanken werden böse Worte, aus bösen Worten werden böse Taten. Deswegen sollten insbesondere diejenigen, deren Worte von vielen vernommen werden, diese mit Bedacht wählen. In…

AfD-MdL spricht wie NS-Jurist

Da gibt es mit Roland Ulbrich einen AfD-ler, der in Leipzig im Stadtrat sitzt und nun auch im sächsischen Landtag. Und der Herr postete: „Was ist schlimmer, eine beschädigte Synagogentür oder zwei getötete Deutsche?“. Außerdem: „Es liegt noch nicht einmal der Versuch eines Tötungsdelikts an den Besuchern des Gottesdienstes in der Synagoge vor.“ Beides ist…

Toda. Danke.

Die Morde von Halle erschraken, entsetzten, verstörten und beschämten. Wir wurden durch eine Holztüre von einem Massenmord verschont. Diese Feststellung soll die Trauer der Angehörigen der beiden Ermordeten nicht geringschätzen. Wahr ist aber leider auch, dass ein Mord an über fünfzig Menschen ein noch böseres Verbrechen als es ein Mord an zwei Menschen und schweren…

Wenn ihr uns schießt, bluten wir nicht?

#1028 Ich kann es nicht mehr hören. Das „Nie wieder!“. Es ist doch längst da. Ich kann es nicht mehr hören. Das „Wehret den Anfängen!“. Als ob wir in irgendwelchen Anfängen wären. Ich kann es nicht mehr, das „Wir haben Verantwortung“ – und daß dann diese Verantwortung nichts ist als ein leeres Gerede, dem nichts…

Blick in den Abgrund

#1027 Noch wissen wir nicht alles. Aber es stellt sich heraus: Der Täter versuchte, die Tür der Synagoge in Halle aufzuschießen. Wäre es ihm gelungen, dann hätte er mit seinen automatisierten Schußwaffen einen Massenmord an bis zu 80 Menschen begangen – an Juden, die den höchsten jüdischen Feiertag begingen: Yom Kippur, das Versöhnungsfest. Die Tür…